Neue Mitte Schönau

Das Konzept ist geleitet von der Vorstellung, modellhaft soziale Aspekte des Zusammenwohnens mit Stadtgestaltung - im Sinne der Schaffung eines Ortes mit Identität - und einem beispielhaften Umgang mit der Natur zu verknüpfen.

„Stadt im Park“

Das Konzept sieht eine Synthese vor aus einer neu geschaffenen städtischen Urbanität und der Beibehaltung der besonderen Qualitäten des zusammenhängenden Grünraumes mit seinem wertvollen Baumbestand. Der Grünraum mit offener Bauweise bestimmt den nördlichen Grundstücksteil, während zur Straße und neuen Stadtmitte hin eine zunehmende Verdichtung stattfindet.

Die „Neue Mitte“ mit öffentlichem Platz, Gastronomie und Läden, Sitzbänken unter Bäumen, Haltestelle der Straßenbahn, See und Wohnturm hat einen hohen Wiedererkennungswert und ist Anziehungspunkt für alle Bewohner Schönaus.

Erbrachte Leistungen:

  • Wettbewerbe

Erbrachte Leistungen:

  • Wettbewerbe

Projektarchitekten: Carolin Uebel, Daria Lukianenko, Tanja Akkermann
Wettbewerbsart: Nichtoffen mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

Nächstes Projekt

Familienzentrum Rodenbach