Rathaus im Taunus
Neu-Anspach

 

Das freistehende und kompakte RATHAUS  ist ein Haus wie jedes andere - nur größer. Es steht auf einem gepflasterten Platz mit Bäumen und Sitzbänken, wie eine Kirche. Es überragt die Dächer die Nachbarn deutlich und ist weithin sichtbar. Einerseits ist das RATHAUS traditionell und bescheiden, anderseits ist es modern und wichtig. 
Die Ikonografie des HAUSES ist gewollt und führt in seiner Interpretation zu einem signifikanten Gebäude mit hohem Wiedererkennungswert im Ortsbild. 
Die Architektur ist räumlich geprägt von der hohen Halle im Inneren des Gebäudes, durch die Tageslicht durch sämtliche Geschosse fällt. Anstelle dunkler Flure treten offene Galerien. Das Haus ist bereits nach Betreten des Erdgeschosses bis unters Dach in voller Größe erlebbar, die Orientierung fällt leicht.
Das Erscheinungsbild des RATHAUSES ist geprägt von den Leitmaterialien Glas, Beton, Holz, die in Fassade und Innenraum in ein Spannungsverhältnis gesetzt sind.
 
Auslober: 
Stadt Anspach
Beteiligte: 
Transsolar, Stuttgart
Wettbewerbsart: 
Offener Wettbewerb