Parkhaus Kleine Mandel
Hamburg

 

Das Parkhaus KLEINE MANDEL ist als offene Großgarage mit ca. 2.500 PKW-Stellplätzen auf fünf Vollgeschossen plus Dachebene konzipiert. Zusätzlich umfasst das Gebäude den Taxenspeicher für ca. 280 Fahrzeugen, Stellplätze für Fahrzeuge mit Überhöhe im Erdgeschoss, Imbiss und Sanitärräume für Taxifahrer sowie die Betriebsleitstelle zur Parkraumsteuerung mit Betriebs- und Büroräumen.
Den Fern- und Schnellstraßen zugewandt, zeigt sich das Gebäude in homogener Gestalt. Hier lässt die dynamisch geformte Außenhülle aus Drahtgitter Platz für Fassadenwerbung in städtebaulichem Maßstab (Media) für die Wahrnehmung aus hohen Geschwindigkeiten.
Nach Westen öffnet sich die Großform, eine Loggia aus Pergola-Vordach und Stützen definiert einen überdachten einladenden Außenraum. Hier liegt die Erschließung des Parkhauses mit Treppenhäusern, Aufzügen, Zu- und Abfahrten und den Büros des Parkraummanagements. Ein langgezogener gepflasterter Platz mit Wasserbecken, Sitzbänken und Bäumen führt die Besucher in Richtung zu den Terminals.
Auslober: 
Flughafen Hamburg
Platzierung: 
2. Preis
Beteiligte: 
o.s.d. ingenieure, Frankfurt / ZIV - Zentrum für Integrierte Verkehrssysteme GmbH, Darmstadt
Wettbewerbsart: 
Wettbewerb mit Präqualifikation