DWD Radartower
Flughafen Frankfurt

Gewerbe- und Industriebauten

In Zusammenarbeit mit der Fraport AG, dem Deutschen Wetterdienst und MK-Architekten wurde auf dem Dach des Parkhauses P58 eine Messstation errichtet. Diese besteht aus einem zweigeschossigen Radarturm mit Messraum und Radom und einem eingeschossigen LIDAR. Genau am Schnittpunkt der verschiedenen Landebahnen gelegen, können präzisere Wetter- und Winddaten zur Beurteilung der Wirbelschleppen der Flugzeuge erfasst und verarbeitet werden. Bei Starts und Landungen können hiermit die Abstände der Flugzeuge zueinander und damit die Frequenz insgesamt optimiert werden. Zur absolut präzisen, ungestörten Erfassung der Messdaten wurden die Gebäudeschwingungen mittels einer Sonderkonstruktion im Bestand reduziert.

Bauherr: 
Fraport AG / Deutscher Wetterdienst
Planungsleistung: 
Lph 1-9
Projektarchitekten: 
Martin Herbert
Planungszeit: 
2012
Baubeginn: 
2013
Fertigstellung: 
2013
Tragwerk: 
LBP Lehmann, Block und Partner, Frankfurt
Gebäudetechnik: 
Canzler Ingenieure, Frankfurt, Dresden
Fotografie: 
Martin Herbert