Einsatzleitung Süd
Flughafen Frankfurt

Gewerbe- und Industriebauten

 

Die Fraport errichtete für die Bodenverkehrsdienste einen neuen Stützpunkt auf der Südseite des Flughafengeländes.
Am Rande des Vorfeldes entstand unmittelbar neben den Abstellpositionen der Flugzeuge ein Personalgebäude mit Büros, Leitzentrale, Besprechungs- und Aufenthaltsräumen, Umkleiden mit Sanitärbereichen und Technikflächen. Das Personalgebäude wird ergänzt von einer Kfz-Halle zur Wartung der Vorfeldfahrzeuge.
Unter Berücksichtigung hoher Wirtschaftlichkeit hinsichtlich der Investitions- und Betriebskosten wurde auch der Gestaltung ein hoher Stellenwert eingeräumt. Beide Gebäude sind mit einer transluzenten, radarverträglichen Fassade ausgestattet, die der BVD-Zentrale ein unverwechselbares und eigenständiges Erscheinungsbild verleiht.
Beide Gebäude wurden als Stahlbauten errichtet und auf der Vorfeldplatte gegründet. Die Kfz-Halle überspannt stützenfrei 20 x 20 m. Die transluzente Gebäudehülle sorgt für einen hohen Tageslichtanteil im Werkstattbereich, der Energiebedarf für Kunstlicht wird minimiert.
Bauherr: 
Fraport AG
Planungsleistung: 
Generalplanung Lph. 1-9
Planungszeit: 
2007
Fertigstellung: 
Januar 2010
Fläche: 
1.800 m²
Tragwerk: 
o.s.d. Ingenieure, Frankfurt
Gebäudetechnik: 
eta ingenieure, Büttelborn
Bauphysik: 
Genest, Mannheim
Fotografie: 
Mark Brohm