Besucherzentrum Mathildenhöhe
Darmstadt

Das Besucherzentrum der Mathildenhöhe Darmstadt bildet zusammen mit dem Museum / Schaulager sowie diversen ergänzenden, kulturellen Nutzungen die neue Bebauung des Osthangs. Das Konzept sieht ein Forum vor, welches die drei neuen Gebäude zusammenfasst und von der Mathildenhöhe her ebenerdig fußläufig zu erreichen ist. Über verschiedene Wege, Treppen, Baumhaine und Plätze ist das neue Forum mit der Umgebung vernetzt. Das offen gestaltete Besucherzentrum mit seiner strukturellen Fassade bildet die Pforte zum Forum, es weicht zurück und gibt den Blick frei auf das neue Museum. Das Museum erwächst aus einem steinernen Sockel und ist mit seiner ruhigen kraftvollen Architektur einen Ort der Kontemplation und Fokussierung auf das Innere. Der schlanke Baukörper der Ergänzenden Nutzungen schlägt die Brücke vom Forum hinunter durch das baumbestandene Gelände zum Fiedlerweg.

Auslober: 
Stadt Darmstadt
Projektarchitekten: 
Carolin Uebel, Daria Lukianenko
Beteiligte: 
faktorgruen Stuttgart
Wettbewerbsart: 
Nicht offen mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren