Besucherzentrum
Flughafen Frankfurt

Gewerbe- und Industriebauten

Das Besucherzentrum am Frankfurter Flughafen ist als attraktiver Anziehungspunkt mit überregionaler Bedeutung konzipert.

Das bisher einzigartige Angebot rund um das Erlebnis Fliegen herum - Flying Coaster, Shows, Ausstellungen, Simulatoren, Erlebnisgastronomie, Fitness- und Wellnessbereiche und ein breitgefächertes Einkaufsangebot - verlangt nach einer Architektur, die in der Lage ist, dem neugeschaffenen Zentrum der Fliegerei eine hohe Eigenidentität und Wiedererkennbarkeit zu verleihen.
Mit dem Maßstab der großformatigen Solitäre wird an die am Flughafen vorherrschende Dimension von Terminals und Hangars angeknüpft.
Um einen zentralen Hauptbaukörper mit einer Basis von 140 x 140 m und einer Höhe von 27 m verteilen sich drei kleinere Satelliten-Pyramiden.
Ein tiefer Einschnitt - der Canyon - trennt Parkhaus und Besucherzentrum, er wird vom Flying Coaster auf seinem Rundkurs durch das Freigelände mit Parklandschaft und Wasserflächen durchfahren.
Die Dachterrasse ist Freibereich mit Restaurant, ausgestellten Flugzeugoriginalen, Raketenstarts für Besucher. Von hier lassen sich aus nächster Nähe die an- und abfliegenden Flugzeuge beabachten.

Bauherr: 
DePfa, DIL, Investa, TishmanSpeyer
Planungsleistung: 
Leistungsphasen 1-2
Planungszeit: 
2001
Fläche: 
180.000 m²
Brandschutz: 
BPK, Düsseldorf